Wir möchten, dass Sie an Ihrer neuen Küche möglichst lange große Freude haben. Deshalb haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen. Außerdem erhalten beim Kauf Ihrer neuen Küche Ihren persönlichen Küchen-Gütepass, bitte bewahren Sie diesen gut auf, er ist Ihr ganz persönlicher Helfer bei allen möglichen Fragen rund um die Pflege Ihrer neuen Traumküche.

  • Acryl: Viele hochglänzende Küchenfronten sind aus Acryl und erfordern eine bestimme Reinigung. Achten Sie darauf, das Sie Ihre Acrylflächen immer nur mit einem völlig sauberem Reinigungstuch und den von uns empfohlenen Reinigungsmitteln speziell für Hochglanzfronten reinigen. Bitte verwenden Sie niemals Mikrofasertücher zur Reinigung, diese können die empfindliche Oberfläche zerkratzen.
  • Arbeitsplatten: Bitte stellen Sie nie heiße Töpfe, Bräter oder Pfannen direkt auf Ihre Arbeitsplatte. Egal aus welchem Material diese ist. Vermeiden Sie an Arbeitsplattenverbindungen wie z.B. bei Kochmulden, Spülenausschnitten oder am Wandabschlussprofilen unbedingt Staunässe.
  • Backofen, Einbauherd & Co.: Die Auswahl bei E-Geräten ist groß und deshalb sind hier unbedingt die Angaben der jeweiligen Hersteller zu beachten. Wichtig ist z.B. das die Backofentür nicht geöffnet werden darf, wenn der Ofen in Betrieb ist, da die angrenzenden Möbelstücke nur eine Temperatur bis 75°C vertragen.
  • Dunstabzugshaube: Der Dunstabzug muss je nach Bedarf, auch nach Fertigstellen der Gerichte, eventuell auf Höchststufe laufen. Gegebenenfalls ist noch eine kräftige Stoßlüftung wegen der Kochgerüche notwendig. Die Küche muss wieder trocken werden, dies gilt vorallem für die Bereiche von Kochmulde, Dunstabzugshaube, Spülbecken und Wandabschluss. Neben der üblichen Reinigung des Gehäuses muss der Fettfilter, sofern er aus Metall ist, regelmäßig mit Spülmittellauge oder im Geschirrspüler gereinigt werden. Fettfilter aus Faserflies müssen ersetzt werden. Bei Dunstabzugshauben im Umluftbetrieb empfiehlt sich ein Austausch der Aktivkohlefilter nach 3-6 Monaten.
  • Kaffeemaschiene, Toaster & Co.: Alle Küchenhelfer dieser Art erzeugen Feuchtigkeit, Hitze und Dampf. Sie dürfen deshalb nicht direkt unter Hänge- oder Rollladenschränken und anderen empfindlichen Geräten/Materialien betrieben werden. Dadurch könnten Folgeschäden wie z.B. Aufquellen oder Materialablösungen entstehen.

Möbel Buss Einrichtungshaus GmbH & Co.KG © 2016